>> Historie  
    >> Alamo und die Welt  
    >> ÜBER UNS  
    >> Daten  
 

1974
An vier Vermietstationen in Florida startet Alamo Rent A Car mit 1.000 Fahrzeugen den Betrieb.

1979
Gesundes Wachstum: 11 Vermietstationen nennt das junge Unternehmen sein Eigen und positioniert sich als Spezialist in der Touristik.

1980
Der Touristikmarkt boomt und Alamo eröffnet Stationen in Kalifornien und Nevada und macht das erste Auslandsbüro in London auf.

1981
Die erste Airport-Station öffnet in Atlanta ihre Pforten. Alamo beschäftigt mittlerweile 600 Angestellte, der Fuhrpark wächst auf 17.000 Fahrzeuge.

1982
Alamo tritt mit dem ersten Mietwagen-Center in Tampa in den Markt. Komfort und Service stehen dabei im Vordergrund.

1983
Alamo zählt 13.000 Mitarbeiter und eröffnet die weltweit größte Mietwagenstation in Orlando, Florida.

1985
Alamo geht online. Ein eigens entwickeltes Reservierungs-System macht das Anmieten von Fahrzeugen schneller, einfacher und komfortabler.

1988
Der Sprung über den Teich: Alamo eröffnet die ersten Stationen in Europa - London Gatwick und Heathrow.

1990
Alamo bietet die ersten Zusatzleistungen im Paket an.

1994
Expansion in Deutschland: die erste Station ist der Frankfurter Flughafen, der Münchener folgt. Durch die Übernahme von AutoHansa hat Alamo ein nationales Netz.

1995
Zukunft international. Alamo eröffnet Stationen rund um den Globus und wächst zur drittgrößte Autovermietung der Welt - gemessen an der Fahrzeugflotte.

1997
All-Inclusive hält Einzug in der Welt von Alamo – ein Vorteil, insbesondere für die europäischen Kunden.

1998
Drive Happy! Die Kampagne beschreibt das Lebensgefühl, das Alamo mit seinen Fahrzeugen und dem Service transportieren möchte. Im technologischen Bereich bewegt Alamo in Riesenschritten die Branche in Richtung Zukunft.

1999
Alamo macht Online-Buchen extra einfach. In nur vier Schritten kann der Nutzer sein Fahrzeug selbständig reservieren.

2000
Alamo baut sein Image und seine einzigartige Kompetenz im Bereich der Ferienmietwagen weiter aus und richtet sich nun verstärkt auf Familien mit Kindern ein.

2001
Alamo Service und Philosophie reifen weiter aus. Dabei konzentriert sich der Ferienmietwagenspezialist noch stärker auf seine Kernkompetenzen: ein hochwertiges Produkt zu günstigen Preisen, ein großes Angebot verschiedener Fahrzeuge in der Flotte, Kundenzufriedenheit und Ausbau des besonderen Angebotes für Familien.

2002
Alamo ist auf Konsolidierungskurs. An 74 Flughäfen in den USA werden die Stationen der beiden ANC-Töchter Alamo Rent A Car und National Car Rental erfolgreich zusammengelegt. Durch die Bündelung der Kräfte wird das Serviceangebot für den Kunden ausgebaut bei gleichzeitig sinkenden Kosten für das Untenehmen.

2003
Das Mutterunternehmen von Alamo, ANC, wird von Vanguard Car Rental übernommen und investiert in den weiteren Ausbau der weltweiten Aktivitäten.

2004
Alamo expandiert. Fast täglich ergänzen neue Stationen das internationale Netzwerk. Nordamerika boomt und ist profitabel.